Kurzeme Sklandrauši

Sklandrausis
  • Vorbereitungszeit
    1 pm
  • Kochzeit
    30 min
  • Portionen
    20

Kurzemnieku Sklandrauši ist Sklandrausis, großes Glück, Fechten. Sklandrouš für das Volk von Kurzeme, salzen die Lebenden. Ein Kreis aus ungesäuertem Roggenmehlteig mit erhöhten Rändern, der mit Kartoffelpüree und gekochten Karotten gefüllt ist, bedeckt mit Sauerrahm und Zucker. Orange, rund wie die Sonne, daher passt es so gut zu den alljährlichen Festen, vor allem im Herbst und Winter, aber historische Quellen enthalten Informationen, dass es auch für die Ostertafel gebacken wird. Beim Sonnenwendemahl symbolisiert der Sklandraus die Sonnenenergie. 

Zutaten

    Lernprogramm

    Aus diesen Produkten können 15 bis 20 Sklandraušus hergestellt werden.

    Schritt 1

    Bereiten Sie den Teig vor. 600 g Roggenmehl vermischt mit 60 g Butter, 150 g warmes Wasser und etwas Salz. Alles gründlich mischen.

    Schritt 2

    Bereiten Sie die Basis vor. Den fertigen Teig auf eine Dicke von ca. 1,5 bis 2,5 mm ausrollen. Drücken oder schneiden Sie runde Böden mit einem Durchmesser von 10-15 cm aus. Die Ränder des Teigbodens sind 1,5-2 cm nach oben gerichtet. Die Böden auf das Backblech legen. (Die Kanten sollten kräftig und fest nach oben sein.)

    Schritt 3

    Bereiten Sie die Kartoffelfüllung vor. Kochen Sie 1 kg Kartoffeln und bilden Sie eine homogene Masse, zu der beim Kneten etwas Salz hinzugefügt wird; 150 g Butter; 2 Eier und etwas Kreuzkümmel.

    Schritt 4

    Bereiten Sie die Karottenfüllung vor. Kochen Sie 1,5 g Karotten und mischen Sie sie zu einer homogenen Masse, zu der Salz und Zucker hinzugefügt und geknetet werden, nach Geschmack; 200 g saure Sahne; 2 Eier.

    Schritt 5

    Backofen auf 220 °C vorheizen.

    Schritt 6

    An der Basis die Kartoffelmasse abdecken, oben die Karottenmasse. Die Füllverhältnisse sind 1:1 nach Gewicht von Kartoffeln und Karotten.

    Schritt 7

    Die vorbereiteten Sklandrauš 15-30 Minuten backen, bis der Teigboden trocken ist.

    Schritt 8

    Die fertige Sklandraušē mit Sauerrahm bestreichen, mit Zucker und Zimt bestreuen.

    Abschluss

    Guten Appetit!

    Das könnte dir auch gefallen

    Hinterlassen Sie eine Bewertung